page contents

Mond - Die weibliche Urkraft

Das Leben ist von den Rhythmen der Natur und des Kosmos geprägt. Es gibt Tag und Nacht, Werden und Vergehen, Aufstieg und Untergang und dann die "Zwischenphasen", in denen du dich vielleicht fühlst, als würde alles chaotisch sein, bevor es sich neu ordnen kann. Wenn du die Rhythmen und Zyklen des Lebens annimmst, dann kannst du ruhen, wenn Zeit zum Ruhen ist, und aktiv sein, wenn Zeit für Aktivität ist. Wenn du gegen den Strom des Rhythmus schwimmst, dann hast du vielleicht körperliche oder seelische Schmerzen oder fühlst dich einfach immer angespannt.

504636950-night-skyjpg

Schliesse einfach einmal kurz die Augen - nur soweit wie du die folgende Worte noch lesen kannst - dehne dich mit dem silbernen-diamant-weissen Licht aus. Atme tief in deine drei Herzen (Keimdrüsen, Herz und Zirbeldrüse) und dehne das Licht kugelförmig aus. Tue dies 3 - 5 x. Anschliessend atmest du das Licht senkrecht vom Herz zur Mitte der Erde zurück ins Herz und weiter in den Kosmos und zurück ins Herz. Nach 3 - 5 Atemzüge lasse es einfach weiterlaufen. Nun verbinde dich in dir mit der dreifaltige Mondgöttin (Jungfrau - Mutter - Greisin) und erkläre ihr, dass du nun bereit bist, dein Leben in den Fluss der Rhythmen einzubinden, sodass dein Leben wieder in Leichtigkeit fliesst! Lasse zu, wie die Energie von ihr zu dir fliesst und dich nährt. Anschliessend: Dank an die dreifaltige Mondgöttin.

Alles Liebe

Elisabeth